Fast ungetrübtes Verhältnis zwischen PR und Journalismus: Farner Forum vom 28. August 2007 in Zürich

Die Kommunikationsagentur Farner PR präsentierte in Zürich die Ergebnisse einer Studie über das Verhältnis von PR und Journalismus. In einer Umfrage der Zürcher Hochschule Winterthur und von Farner PR geben Journalisten den Medienstellen von Unternehmen die Noten «gut bis sehr gut». Kritischer beurteilen die Medienschaffenden die Kommunikation von Verwaltungen und NGOs. Präsentiert wurde die Studie an einem gut besuchten... mehr zu «Fast ungetrübtes Verhältnis zwischen PR und Journalismus: Farner Forum vom 28. August 2007 in Zürich»

Auszeichnung für Michael Haefliger, Intendant von Lucerne Festival: 25. August 2007, Opernhaus Zürich

Vom Intendanten des Lucerne Festival, Michael Haefliger, könnte selbst der begnadetste Tourismus-Fachmann noch etwas lernen. Das sahen die renommierte Gastro-Zeitung „Salz&Pfeffer“ sowie der Branchenverband GastroSuisse genauso wie die Laudatorin Esther Girsberger und verliehen dem schweizweit erfolgreichsten Kulturmanager ihr «Pfefferzeichen» eine Auszeichnung für besondere Verdienste. Michael Haefliger erhielt den Preis in der Sparte Tourismus. 1999 hat der schweizweit erfolgreichste Kulturmanager den... mehr zu «Auszeichnung für Michael Haefliger, Intendant von Lucerne Festival: 25. August 2007, Opernhaus Zürich»

Mehr Ohrfeigen und Disziplin: Wie hart soll Erziehung sein? – «Der Club», SF DRS vom 7. August 2007

Mit den sich häufenden Schlagzeilen über Jugendgewalt werden auch die heutigen Erziehungsmethoden in Frage gestellt. Eltern und Lehrer fordern wieder mehr Disziplin und eine härtere Gangart. In Umfragen bekennen sich viele Schweizerinnen und Schweizer gar zur «gesunden» Ohrfeige. Was die einen als Patentlösung anpreisen, weisen andere als reaktionäres Wunschdenken von sich. Wie ungezogen ist die Jugend? Was ist die richtige Erziehung?... mehr zu «Mehr Ohrfeigen und Disziplin: Wie hart soll Erziehung sein? – «Der Club», SF DRS vom 7. August 2007»

Vom (Un)-Wert der Meinungsumfragen: Passage 2 (SR DRS) vom 19. August 2007

Vor Wahlen und Abstimmungen sorgen Meinungsumfragen nicht nur für fette Schlagzeilen, sie beeinflussen oft auch die politische Agitation der Parteien. Welchen Nutzen bringen Umfragen jenen, die um Einfluss und Macht kämpfen, was ist ihr Wert für die politischen Analysten? Diskussionsrunde mit Claude Longchamp, Politikwissenschafter und Verwaltungsrat des Schweizerischen Instituts für praktische Sozialforschung (gfs) in Bern, mit Esther Girsberger, Dozentin für... mehr zu «Vom (Un)-Wert der Meinungsumfragen: Passage 2 (SR DRS) vom 19. August 2007»