«Was macht eigentlich…..» – «Der Journalist» vom Juli 2016

24. Juli 2016

Was ich eigentlich mache, wollte «der Journalist» von mir wissen. Nicht mehr klassischen Journalismus, aber – unter anderem – fast. Was, lesen Sie hier

«Informationen zum Stand der aktuellen Planung des UniversitätsSpitals Zürich» : 28. Juni 2016, 19.30 Uhr, Uni Zürich, Hörsaal Ost B 10

26. Juni 2016

Die Kommission für Planung und Bau des Zürcher Kantonsrats lehnt eine Zurückweisung des Richtplans zum Hochschulgebiet ab. Genehmigt der Gesamtkantonsrat den Richtplan, werden die Gestaltungspläne ausgearbeitet und soll die erste Bauetappe die notwendig gewordene Sanierung und Erweiterung des Unispitals betreffen. Eine Information aus erster Hand durch unter anderem Martin Waser, Präsident des Spitalrats und USZ-Direktor Gregor Zünd.

Sonntalk vom 05.06.2016

20. Juni 2016

Sonntalk vom 5. Juni 2016 mit Esther Girsberger, Andreas Glarner und Matthias Aebischer von Esther Girsberger auf Vimeo.

«Warum singen sie nicht?» – Kolumne über die stummen Schweizer Nati-Spieler beim Ertönen der Landeshymne in der «az» vom 16. Juni

18. Juni 2016

Die Kolumne über die stummen Schweizer Nati-Spieler beim Ertönen der Landeshymne anlässlich der Fussball-Europameisterschaft in der «Aargauer Zeitung» vom 16. Juni 16 ist mit Überzeugung geschrieben – und rief einige Leserbriefe hervor.

«Unübliche Wege starker Frauen» – Erlenbacher Frauentag vom 11. und 12. Juni 2016

18. Juni 2016

Am Samstag Lesungen aus Büchern von oder über starke Frauen, am Sonntag eine Predigt der starken Frau Klara Obermüller: seit Jahren veranstaltet die reformierte Kirche von Erlenbach einfallsreiche Events von Frauen für Frauen. Programm und Medienbericht lesen Sie hier.

«Integration als Weg zur politischen Anerkennung» – Podium vom 1. Juni 2016 an der Uni Zürich

5. Juni 2016

Der «Plattform der Liberalen Juden»  ist es gelungen, ein hochkarätig zusammengesetztes Podium zu bilden. Vertreten sind das Christentum mit Abt Urban des Klosters Einsiedeln, das Judentum mit Jedidjah Bollag und Nicole Poell, der Islam mit Cebrail Terlemez sowie Regierungsratspräsident Mario Fehr. Was dominiert? Die schweizerische Identität oder die religiöse? Ist man eher schweizerischer Muslim oder muslimischer Schweizer? Was bedeutet das 2003 vom Zürcher Stimmvolk verworfene Anerkennungsgesetz für die religiösen Gemeinschaften? Die Besetzung und das nicht konfliktfreie Thema verdient einen guten Besuch der Veranstaltungan der Uni Zürich, KOL-F-101. Eine ausführliche Besprechung der Veranstaltungen in der NZZ lesen Sie hier.

Stabwechsel bei «Forum elle – die Frauenorganisation der Migros» – Beitrag im «MigrosMagazin» vom 17. Mai 2016

29. Mai 2016

Nach vier Jahren habe ich das Zentralpräsidium von «Forum elle» an Beatrice Richard weitergegeben. Die langjährige Gemeindepräsidentin von Stans verspricht nicht nur Kontinuität, sondern das Mitbringen aller Fähigkeiten, die es für dieses Amt braucht.

Sonntalk vom 24.04.2016

9. Mai 2016

Sonntalk vom 24. April mit Esther Girsberger, Ueli Giezendanner und Corrado Pardini von Esther Girsberger auf Vimeo.

Für einmal in einer ganz anderen Funktion – nämlich als Geigerin – am 20. April 2016 in der Zürcher Tonhalle

12. April 2016

Das Zürcher Kammerorchester hat sich eine für Laienmusikerinnen und -musiker attraktive Form ausgedacht: am 20. April 2016 spielen in der Zürcher Tonhalle Führungskräfte aus Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft zusammen mit jungen Musikern ein attraktives Programm, darunter auch eine Zugabe des Starwerbers Frank Bodin. Mit von der Partie sind unter anderen Nationalratspräsidentin Christa Markwalder und der Herzchirurg Thierry Carrel. Eine Vorschau in der NZZ vom 13. April lesen Sie hier.

«Frauen an die Macht» – Beitrag in der «az» vom 12. April 2016

12. April 2016

Zum ersten Mal kandidieren Frauen für das höchste Amt der Uno, nämlich für das Generalsekretariat. Intakte Chancen hat dabei vor allem Helen Clark, die frühere Regierungschefin Neuseelands. Frauen in internationalen Organisationen haben Tradition – dass bei einer Wahl Clarks ein Shift auf die Wirtschaftsunternehmen stattfindet, wo das weibliche Geschlecht nach wie vor stark untervertreten ist, glauben allerdings nur Optimistinnen und Optimisten.