Die Bohrungen zur Eruierung des geeigneten Standorts für die Tiefenlagerung von radioaktivem Abfall beginnt – Tagung vom 23. Januar 2019 in der Trafor-Halle in Baden

Die «Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle» (Nagra) veranstaltet jährlich einen Informations-Anlass zum Stand der Entwicklungen für die Tiefenlagerung des radioaktiven Abfalls. Dieses Jahr am 23. Januar in der «Trafo-Halle» in Baden. Aktueller wäre das Datum nicht zu wählen gewesen – in wenigen Wochen beginnen die Bohrungen in Bülach und am Tag der Veranstaltung selbst wurde durch eine der Referentinnen, nämlich Monika Stauffer vom Bundesamt für Energie, bekannt, dass von den 23 eingereichten Bohrgesuchen das vierte bewilligt worden ist. Ebenfalls dabei der «Spielverderber» Martin Ott von der «Widerstandsbewegung» «KLAR». Wobei der Widerstand sich in Grenzen hielt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.