«Zivilstand Musiker – Alexander Schaichet und das erste Kammerorchester der Schweiz»

Vor 100 Jahren gründete Alexander Schaichet das erste Schweizer Kammerorchester. Der in Odessa geborene, hochbegabte Violonist weilte 1914 ferienhalber in der Schweiz, wo er nach dem Ausbruch des ersten Weltkriegs «stecken blieb». Mit unschätzbarem Gewinn für das Kulturleben Zürichs und unzählige Schülerinnen und Schüler, die durch Schaichet unterrichtet wurden. Höchste Zeit, dass ihm ein Buch gewidmet wurde, das erfreulicherweise unter anderem in tachles und in der NZZ beachtet wurde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.