Kolumnistin

Die Exotin in der Geschäftsleitung

Auf den ersten Blick sind Männer und Frauen in der Arbeitswelt einigermassen gleichgestellt. Weshalb sind dann aber Frauen in Kaderpositionen und Verwaltungsräten immer noch untervertreten? Das Thema «Gleichberechtigung und Gleichbehandlung von Frauen und Männern in der Gesellschaft und in der Wirtschaft» ist weitgehend aus den Schlagzeilen verschwunden. Gemäss der Studie «Auf dem Weg zur Gleichstellung?» des Bundesamts für Statistik aus dem Jahre 2003... mehr zu «Die Exotin in der Geschäftsleitung»

So oder so falsch – über den Militärprozess gegen Journalisten des «SonntagsBlick»

» SonntagsZeitung; 15.04.2007; Seite 22 Nächsten Dienstag findet vor dem Militärgericht 6 der Prozess gegen drei «SonntagsBlick»-Journalisten statt, die ein als «geheim» klassifiziertes Fax-Schreiben veröffentlicht haben. Der Fall findet erwartungsgemäss hohe Beachtung. Die angeschuldigten Medienschaffenden inszenieren sich als wehrlose Opfer, die zu Unrecht des Landesverrats bezichtigt sind und denen eine fünfjährige Zuchthausstrafe droht. Fakt ist, dass eine allfällige Verletzung militärischer Geheimnisse vorliegt, die mit... mehr zu «So oder so falsch – über den Militärprozess gegen Journalisten des «SonntagsBlick»»

«Frankreich ist alt, gaullistisch, machohaft und phallokratisch»

Der Philosoph Bernard-Henri Lévy erklärt, warum eine Präsidentin Frankreich gut täte, was die Schweiz für Darfur tun könnte und warum er Bush für einen Dummkopf hält SONNTAGSGESPRÄCH – 25. März 2007 – SonntagsZeitung, Seiten 29-31 VON MARCO MORELL, ESTHER GIRSBERGER (TEXT) UND ANDREAS REEG (FOTOS)Sie gehörten am Dienstag zu den Organisatoren der grossen Pariser Kundgebung zu Gunsten der Krisenregion Darfur. Was wollten... mehr zu ««Frankreich ist alt, gaullistisch, machohaft und phallokratisch»»

«Seien wir ehrlich: Alle Politiker haben ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Ego»

FDP-Politiker Marc F. Suter über seine unerwartete Rückkehr in den Nationalrat, sein «Ja, aber» zur IV-Revision und Milliarden, die irgendwelchen Scheichs im Nahen Osten geschickt werden SONNTAGSGESPRÄCH – 25. Februar 2007 – SonntagsZeitung, Seiten 23-25 VON ESTHER GIRSBERGER, DENIS VON BURG (TEXT) UND SEVERIN NOWACKI (FOTOS) Herr Suter, Sie haben nach Ihrer Nichtwiederwahl im Jahr 2003 laut verkündet, Sie hätten mit der Politik abgeschlossen. Jetzt rücken... mehr zu ««Seien wir ehrlich: Alle Politiker haben ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Ego»»

«Man muss das Bibelwort fressen, damit es in Fleisch und Blut übergeht»

SONNTAGSGESPRÄCH – 18. Februar 2007 – SonntagsZeitung, Seite 29-32   Pfarrer ERNST SIEBER wird achtzig Jahre alt. «Der Gottesknecht» über die Gewalt der Sprache, seine Ehrfurcht vor Frauen und eine erneute Kandidatur für den Nationalrat VON ESTHER GIRSBERGER (TEXT) UND BRUNO SCHLATTER (FOTOS) Herr Sieber, Sie werden auf der Erde bei den Obdachlosen gebraucht, sind aber ein gottesgläubiger Mann. Freuen Sie sich auf den Tod,... mehr zu ««Man muss das Bibelwort fressen, damit es in Fleisch und Blut übergeht»»