Moderatorin

Sport und Musik: Lucerne Festival Golf Charity mit Boris Becker, 9. September 2007 in Luzern

Von Nelson Mandela stammt der Satz, wonach wir in dieser Welt zwei Weltsprachen haben, die alle Menschen miteinander verbinden: Die Musik und den Sport. Getreu diesem Motto haben sich die Cleven-Becker-Stiftung und Lucerne Festival zusammen gefunden, und führen einen gemeinsamen Anlass durch, eingeleitet durch ein hochkarätig besetztes Podium mit Boris Becker, Hans-Dieter Cleven, Michael Haefliger und Gustavo Dudamel. mehr zu «Sport und Musik: Lucerne Festival Golf Charity mit Boris Becker, 9. September 2007 in Luzern»

«Road-Pricing vor der Einführung»: Wirtschaftsapéro der Privatbank Lienhardt & Partner vom 25. Oktober 2007

Die Privatbank Lienhardt & Partner scheut sich nie, an ihrem alljährlichen Wirtschafts- und Immobilienapéro heisse Themen aufzugreifen. Am 25. Oktober geraten die Zürcher Regierungsrätin Rita Fuhrer, der Direktor der ARE, Pierre-Alain Rumley, Reto Cavegn vom TCS, Robert Ober von der City-Vereinigung Zürich und VCS-Präsidentin/Nationalrätin Franziska Teuscher unter der Leitung von Esther Girsberger aneinander. mehr zu ««Road-Pricing vor der Einführung»: Wirtschaftsapéro der Privatbank Lienhardt & Partner vom 25. Oktober 2007»

Wo Frauen in der Wirtschaft den Hebel ansetzen würden: Women Panel Event der CS vom 20. Juni 2007

Nicht nur darin waren sich die weiblichen Podiumsteilnehmenden der Wirtschaft einig: Frauen reden nicht nur von Nachhaltigkeit, sie leben sie auch. Alle vier Panelisten – Ex-Max-Havelaar-Geschäftsführerin Paola Ghillani, Avenir-Suisse-Direktorin Katja Gentinetta, Nationalrätin Lucrezia Meier-Schatz und Publizistin Esther Girsberger – gaben sich auch überzeugt, dass sich eine männlich dominierte Unternehmenskultur auf die Dauer nur schon aus volkswirtschaftlichen Gründen nicht halten lasse. mehr zu «Wo Frauen in der Wirtschaft den Hebel ansetzen würden: Women Panel Event der CS vom 20. Juni 2007»

Sicherheit in Unternehmen: Tagung des Schweizerischen Sicherheitsinstituts vom 23. Mai 2007

Missmanagement und Bilanzskandale häuften sich in den letzten Jahren. Dadurch wurde das Vertrauen ins Management von Grossfirmen stark erschüttert. Den Unternehmen wird künftig gesetzlich vorgeschrieben, ein Risk Management einzuführen. Damit sollen die operative und strategische Führung der Unternehmen besser überwacht werden. Gleichzeitig müssen Geschäftsleitung und Verwaltungsrat mehr Verantwortung übernehmen. An der Generalversammlung des Schweizerischen Sicherheitsinsituts wurden diese und andere Themen... mehr zu «Sicherheit in Unternehmen: Tagung des Schweizerischen Sicherheitsinstituts vom 23. Mai 2007»

Chancengleichheit an den Fachhochschulen: Bundesamt für Berufsbildung und Technologie vom 3. Mai 2007

Der Frauenanteil der Studierenden im Architektur-, Bau- und Planungswesen liegt bei rund 25 Prozent. Bei der Technik und bei der IT – zwei Berufsbereiche, die auf dem Arbeitsmarkt beste Zukunftsaussichten haben – sind es gerade mal 5 Prozent. Warum das so ist und warum nicht ernsthaft geglaubt wird, dass sich das ändert, legte unter anderem Rudolf Walser, Chefökonom beim Wirtschaftsdachverband... mehr zu «Chancengleichheit an den Fachhochschulen: Bundesamt für Berufsbildung und Technologie vom 3. Mai 2007»

Alt Aussenminister Hans-Dietrich Genscher im Gespräch: Efficiency Club vom 10. Mai 2007

Als Özi gefunden wurde, war seine erste Frage: „Ist Genscher immer noch im Amt?“ Das war für den deutschen Aussenminister der Zeitpunkt, seinen Rücktritt zu erklären. Zu sagen hat er aber immer noch sehr viel, wie er in einem Vortrag mit anschliessendem Gespräch beim Efficiency-Club bewies. Mit Charme und grossem Wissen gab er einen Überblick über die Weltordnung und die... mehr zu «Alt Aussenminister Hans-Dietrich Genscher im Gespräch: Efficiency Club vom 10. Mai 2007»