Esther Girsberger

„Auswirkungen der Digitalisierung auf den Medienkonsum“ – Panel an der GV von swiss export in Zürich vom 1. April 2022

Eine angeregte Diskussion mit Edgar Schuler (TX Group), Remo Baumeler (CEO audienzz AG), Mathias Meier (CPO CH Medien) und Martina Fehr (Direktorin Medienausbildungszentrum MAZ Luzern). Erschreckend, dass sich trotz (oder gerade) wegen des explodierenden Angebots nicht mehr genügend Medienschaffende finden lassen. mehr zu «„Auswirkungen der Digitalisierung auf den Medienkonsum“ – Panel an der GV von swiss export in Zürich vom 1. April 2022»

Buchvernissage „Der Corona-Elefant“ vom 16. März 2022 im „Kaufleuten“ in Zürich

Der Elefant steht im Raum. Der Corona-Elefant. So lautet der Titel des Buches, das an diesem Abend aus der Taufe gehoben wurde. In den letzten zwei Jahren haben sich viele Menschen um das scheinbar alles bestimmende Thema Corona gekümmert, ja auch oft gestritten. Manchmal durfte man gewisse Themen, wie den „Elefanten im Raum“ nicht mehr ansprechen. In den letzten Monaten haben sich... mehr zu «Buchvernissage „Der Corona-Elefant“ vom 16. März 2022 im „Kaufleuten“ in Zürich»

«Wie kommt Kultur künftig zu den Menschen?» – Tagung vom 28. Oktober 2020 im «Alten Spital» in Solothurn

Niemand bestreitet, dass die Medien aufgrund sinkender Werbeeinnahmen in der Krise sind. Seit Jahren davon am heftigsten betroffen ist die Kulturberichterstattung. Da die Kulturredaktionen als «Nischenressort» wahrgenommen werden, sind sie mager bestückt. Mit welchen Konsequenzen für das Kulturleben in der Schweiz? Zumindest an dieser Tagung stehen die Kulturredaktionen ganz im Fokus. mehr zu ««Wie kommt Kultur künftig zu den Menschen?» – Tagung vom 28. Oktober 2020 im «Alten Spital» in Solothurn»

«La quarantaine» – ein Gespräch

Das «staatslabor»unterstützt Staat und Öffentlichkeit dabei, mit innovativen Methoden und Technologien wirksame Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen zu entwickeln und die sich bietenden Chancen zu nutzen - auch und gerade, wenn es um die Corona-Zeit geht. Die Institution führt denn auch in unregelmässigen Abständen kurze Gespräche mit Persönlichkeiten und fragt sie nach deren Meinung im Zusammenhang mit dieser historischen Zeit. mehr zu ««La quarantaine» – ein Gespräch»

«Zivilstand Musiker – Alexander Schaichet und das erste Kammerorchester der Schweiz»

Vor 100 Jahren gründete Alexander Schaichet das erste Schweizer Kammerorchester. Der in Odessa geborene, hochbegabte Violonist weilte 1914 ferienhalber in der Schweiz, wo er nach dem Ausbruch des ersten Weltkriegs «stecken blieb». Mit unschätzbarem Gewinn für das Kulturleben Zürichs und unzählige Schülerinnen und Schüler, die durch Schaichet unterrichtet wurden. Höchste Zeit, dass ihm ein Buch gewidmet wurde, das erfreulicherweise unter... mehr zu ««Zivilstand Musiker – Alexander Schaichet und das erste Kammerorchester der Schweiz»»